Sie befinden sich hier:

Radreisen

Bei unseren Rad-Reisen stehen Freude am Radeln, Erlebnis und Spaß im Vordergrund. Jeder kann teilnehmen, unabhängig von Alter und Fitness, Fahrradprofi, sportliche Fahrer, e-Biker oder Sonntagsfahrer.

Unser neuer Bikeliner®
In die Radreise-Saison 2017 starten wir mit unserem neuen Bikeliner®. In kürzester Zeit sind alle Fahrräder komplett verladen und gesichert bzw. ausgeladen, so dass Sie nach Ankunft am Ziel gleich Ihre Radtour starten können. Die Beförderung Ihrer Räder erfolgt sicher, denn die Fahrräder stehen frei auf Ihren eigenen Reifen in einer eigenen Schiene und werden mit einem Riemen an einem Halter befestigt. Diese schonende Beförderung ist auch für sensible Carbon-Rahmen geeignet.

Schwere Räder, z. B. E-Bikes, werden einfach in die unteren Ladeschienen gerollt oder mit einem Lifter in die oberen Schienen gehoben. Dies schont die Kräfte Ihres Chauffeurs und schützt Ihr Fahrrad vor Beschädigungen beim Ladevorgang. Auch das Verstellen von Anbauteilen und Lenkern entfällt in unserem neuen Bikeliner®, lediglich Fahrradkörbe, Akkus der E-Bikes und große Taschen müssen abgenommen werden – diese dürfen dann im Kofferraum mitfahren. 

Was heißt „busradeln“?
Wenn Sie mit uns „busradeln“ werden Sie mit dem Bus an das gewünschte Reiseziel gebracht. Vor Ort werden die jeweiligen Radstrecken in der Gruppe mit unseren ortskundigen Radreiseleitern durchgeführt. Der Bus befindet sich immer parallel zur Gruppe oder zumindest so in Reichweite, dass Sie bei schlechtem Wetter, einem Schaden oder wenn Sie für den Tag einfach genug haben, jederzeit in den Bus umsteigen können. An vereinbarten Treffpunkten wartet der Bus auf die Radler und ist auch jederzeit per Handy erreichbar, so dass es möglich ist die Tour zu unterbrechen und ein Teilstück mit dem Bus zu fahren. 

Alternativ können Sie auch auf eigene Faust losradeln: Sie erhalten dann Kartenmaterial und Wegbeschreibungen sowie Informationen zu den Halteorten des Busses, Telefonnummern etc. 

In Ihrem eigenen Interesse bitten wir Sie, auf einen einwandfreien Zustand Ihrer Ausrüstung zu achten, die Räder vor der Tour zu warten und auch zu Ihrer eigenen Sicherheit einen Fahrradhelm zu tragen.

Eine „Notfall-Ausrüstung“ für kleine Wehwehchen an den Rädern haben wir an Bord, bei größeren Problemen ist unser Personal selbstverständlich bemüht, Ihnen Hilfe zukommen zu lassen oder Sie zur nächsten Werkstatt zu bringen.

Die sichere Verladung der Fahrräder nimmt mehr Zeit und Platz in Anspruch als die Verladung von Koffern, deshalb bitten wir um Ihr Verständnis, dass bei unseren Radreisen nur die Zustiegsorte Rottenburg, Ergoldsbach und Landshut angeboten werden. Gerne können Sie die Räder auch bereits am Vortag bei uns vorbeibringen. 

Größere Gruppen bekommen auf Anfrage gerne einen „Sonderzustieg“.

Einen Überblick über unsere Radreisen finden Sie hier.