Sie befinden sich hier:

Studienreise 500 Jahre Luther

Die wichtigsten Reisedaten:
Preis: ab 499,00 €
Termin: von 28.10.2017 bis 01.11.2017
  • Hier besuchen Sie eine besondere Veranstaltung/Fest/Event

An Originalschauplätzen in Thüringen und Sachsen werden Sie den dramatischen Anfängen der Reformation in den Jahren 1517 bis 1525 nachspüren und auch ihre weltgeschichtlichen Auswirkungen in den Blick nehmen. Eine Einführung in Luthers Theologie, sein Bibelverständnis und seine Rechtfertigungslehre werden dabei eine wichtige Rolle spielen. Sie können den spannungsvollen Auf- und Umbruch dieser Epoche zwischen ausgehendem Mittelalter und beginnender Neuzeit nachempfinden und Linien bis in unsere Zeit ziehen.

1. Tag: Anreise und Schmalkalden
Abfahrt am frühen Morgen nach Schmalkalden. Stadtrundgang in der hübschen Fachwerkstadt. Für viele ist das geschichtsträchtige Städtchen im beinahe schon fränkisch geprägten Südthüringen noch ein Geheimtipp: typisches Ambiente paart sich hier mit Thüringer Gemütlichkeit. Nach Besichtigung der Wilhelmsburg, die über der Stadt thront, führt ein Stadtbummel durch die Fachwerk-Altstadt zum Lutherhaus. Hier wohnte der Reformator während der bedeutendsten Tagung des Schmalkaldischen Bundes 1537, predigte und verfasste die berühmten Schmalkaldischen Artikel, die als Glaubensbekenntnis der evangelisch-lutherischen Kirche in die Geschichte eingegangen sind. Anschließend Fahrt nach Erfurt in Ihr Hotel.

2. Tag: Wartburg und Erfurt
Der heutige Vormittag führt Sie zur wohl bekanntesten Burg in Thüringen. Die Wartburg gehört seit einigen Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist eng mit dem Wirken Luthers verbunden, denn während sich der Reformator hier versteckte, übersetzte er einen Teil der Bibel und legte damit eine der Grundlagen für die moderne deutsche Sprache. Bei einer Führung lernen Sie die Wartburg kennen und sehen auch die Lutherstube. Vielleicht entdecken Sie hier den berühmten Tintenfleck, der entstanden sein soll, als Martin Luther ein Tintenfass nach dem Teufel warf, der ihn hier heimsuchte. Nach dem Besuch fahren Sie wieder nach Erfurt. Bei einem Stadtrundgang mit Führung in einem historischen Gewand lernen Sie die geschichtsträchtige thüringische Landeshauptstadt kennen. Sie statten einigen der Orte wie Georgenburse und Augustinerkloster einen Besuch ab, die als Luther-Gedenkstätten mit dem Leben des Reformators verbunden sind, der ja hier in Erfurt studierte. Anschließend Rückfahrt ins Hotel.

3. Tag: Eisleben und Leipzig
Heute Morgen besuchen Sie die Lutherstätten in Eisleben, die zusammen mit denen in Wittenberg zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Die Stadt im Mansfelder Land ist aufs Engste mit dem Leben des Reformators verbunden: das Geburts- und das Sterbehaus von Dr. Martin Luther kann man hier sehen. Nachmittags führt Sie Ihre Fahrt nach Mansfeld, wo weitere Luther-Gedenkstätten auf dem Programm stehen: neben dem Lutherbrunnen, dem Elternhaus und der Schule Luthers befindet sich in der Stadtkirche St. Georg das einzige lebensgroße Bild des Reformators. Am späten Nachmittag setzen Sie Ihre Reise fort nach Leipzig. Die Stadt versteht sich als eine der wichtigsten Städte der Reformation – zu Recht, denn die Verlagsstadt hat maßgeblich zur Verbreitung der Schriften Martin Luthers beigetragen. Doch die Beziehung zwischen dem Reformator und der Messestadt war nicht immer einfach. Die Leipziger Disputation war für die Reformatoren Andreas Karlstadt und Martin Luther hier alles andere als ein Heimspiel. Nach der Führung Rückfahrt in unser Hotel und Abendessen.

4. Tag: Reformationstag in Wittenberg
Als Martin Luther am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen gegen den Missbrauch des Ablasshandels an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg schlug, setzte er eine weltweite "Reformation" in Gang, die alle Bereiche des Lebens berührte und bis heute ihre Spuren hinterlässt. Dieses Ereignis wird alljährlich mit einem der schönsten mittelalterlichen Feste gefeiert. Vor der Kulisse zahlreicher Weltkulturerbestätten wie Schloss- und Stadtkirche, Luther- und Melanchthonhaus sorgen viele Akteure in historischen Gewändern für eine Reise in die Vergangenheit. Nach einem Stadtrundgang, der Sie zu den historischen Stätten führt, sollen Sie Gelegenheit haben, sich von diesem Getümmel mitreißen zu lassen. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Leipzig.

5. Tag: Coburg und Heimreise
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Coburg und sehen bei der Besichtigung der Veste Coburg die beiden Lutherzimmer. am 15. April 1530, einem Karfreitag, reiten 70 Edelleute, 7 Ritter, 120 Reisende und Soldaten durch das Coburger Spitaltor. Mit im Gefolge reisen Martin Luther sowie die Theologen Philipp Melanchthon und Justus Jonas. Die Reisegesellschaft nimmt in der Stadt Coburg Herberge. Luther kann nicht mit seinen Begleitern weiter nach Augsburg reisen, da er unter Reichsacht steht. So bleibt Luther für fast sechs Monate in Coburg. Nach dem Besuch Heimfahrt.

im Preis enthalten

  • Busfahrt im modernen Reisebus
  • Kleines Frühstück aus der Bordküche
  • 2x Übernachtung im Hotel Best Western Apfelstädt Erfurt
  • 2x Übernachtung im Hotel Atlanta International Leipzig
  • 4x Frühstückbuffet
  • 4x Abendessen (3 Gang Menü oder Buffet)
  • Führung Schmalkalden
  • Eintritt und Führung Wartburg
  • Stadtführung Erfurt im historischen Gewand
  • Führung Augustinerkloster mit Lutherzelle
  • Stadtführung Eisleben
  • Eintritt Luthers Geburtshaus und Sterbehaus
  • Eintritt St. Petri –Pauli – Kirche Eisleben und St Andreas Kirche
  • Führung Leipzig
  • Stadtführung Wittenberg
  • Eintritt Lutherhaus Wittenberg
  • Eintritt Schlosskirche Wittenberg
  • Eintritt Stadtkirche St. Marien Wittenberg
  • Reiseversicherung mit Selbstbeteiligung
  • Reisepreissicherungsschein

Zusatzinformationen

Reisetermin:
Samstag 28.10.2017 - Mittwoch 01.11.2017

Reisepreis pro Person:
bei Buchung bis 30.06.2017
im Doppelzimmer 499,- €
Einzelzimmerzuschlag 77,- €

bei Buchung ab 01.07.2017
im Doppelzimmer 549,- €
Einzelzimmerzuschlag 77,- €

Reisenummer: 281017MFS

Unterkunft:
Best Western Hotel Apfelstätt
Lage: mitten im Herzen Thüringens, in der herrlichen Burgenlandschaft der ,,Drei Gleichen“, mit direkter Anbindung zur A4 und A71 (ca. 3 km Entfernung). Die Thüringer Landeshaupstadt Erfurt erreichen Sie in 20 Minuten.
Zimmer: ruhig und gemütlich im amerikanischen Landhausstil
Nichtraucherzimmer mit Dusche/WC, Telefon, gratis WLAN, Kabel – Sat TV und Radio, Flatscreen, Zubereitungsmöglichkeiten für Kaffee und Tee, Bügelbrett mit Bügeleisen, Fön
Verpflegung: reichhaltiges Frühstücksbuffet 

Hotel Atlanta International Leipzig
Lage: Dieses 4-Sterne-Hotel befindet sich im Süden von Leipzig und 7 km vom Leipziger Hauptbahnhof entfernt. Freuen Sie sich hier auf ein Restaurant, schallisolierte Zimmer und Wellnesseinrichtungen mit Aussicht über die Leipziger Skyline.
Zimmer: klimatisiert, mit Flachbild-TV, Schreibtisch und Minibar, Badezimmer mit Carrara-Marmor. WLAN ist im gesamten Hotel verfügbar und kann täglich bis zu 2 Stunden kostenlos in der Lobby genutzt werden.
Essen und Trinken: Das Restaurant Pavillon im Atlanta International serviert Ihnen internationale Küche und sächsische Spezialitäten. Morgens stärken Sie sich im Bistro Garden an einem abwechslungsreichen Frühstücksbuffet.
Highlights der Unterkunft: Zu den Wellnesseinrichtungen gehören eine moderne Sauna, ein Whirlpool und ein kleiner Fitnessraum. Buchen Sie auch wohltuende Massagen oder Schönheitsanwendungen.