Mit dem Rad durch den Großen Ahornboden

Bild 1: Mit dem Rad durch den Großen Ahornboden
ab 18,00 €
Sa. 14.09.2019
Reise-Nr.: 140919TF
Hoch oben im Karwendelgebirge liegt einer der schönsten Plätze der Alpen: ein liebliches Tal mit Tausenden Ahornbäumen, die besonders im Herbst ein beeindruckendes Naturschauspiel bieten. Der Gegensatz könnte nicht spannender sein: Rundherum erheben sich die wilden, massiven Felsriesen des Karwendelgebirges, in der Mitte liegt auf 1200 m Seehöhe ein bezauberndes und überraschenderweise komplett ebenes Hochtal. Das Rißtal im Alpenpark Karwendel bietet sowohl für Wanderer als auch für Mountainbiker reinstes Alpen-Feeling ohne große Anstrengungen, vor allem aber eine botanische Rarität, die man erlebt haben muss. Auf die Hochfläche verteilt stehen rund 2.200 Bergahornbäume, die teilweise schon 600 Jahre alt sind. Im Frühling überziehen sie das Tal mit ihrem frischen Grün, im Sommer dienen die mächtigen Bäume als Schattenspender für Wanderer. Und im Herbst bieten sie ein wahres Farbenspektakel: Dann verwandelt sich der sogenannte Große Ahornboden in eine Tiroler Version des "Indian Summer".

Mit dem Bus geht es in die Eng, dem Startpunkt der heutigen Tour. Von dort fahren Sie mit den Rädern im Risstal durch den herbstlich bunten „Großen Ahornboden“: die bis zu 600 Jahre alten Ahornbäume stehen als Naturdenkmal unter strengem Schutz und bieten im Herbst ein unvergessliches Farbenspiel. Vorbei an Hinterriß und Vorderriss erreichen Sie den Sylvensteinstausee, von dort radeln Sie dann entlang der Isar weiter über Lenggries nach Bad Tölz, wo Sie wieder auf den Bus treffen. Selbstverständlich bleibt unterwegs genügend Zeit für eine Einkehr.

Bei Bedarf kann der einzige größere Anstieg auf der Strecke auch mit dem Bus gefahren werden.

Streckenlänge:
ca. 60 km

Höhenmeter:
Aufwärts ca. 180 m / Abwärts ca. 730 m

Reine Fahrzeit:
ca. 3,5 Stunden

Schwierigkeit:
leicht

In Ihrem eigenen Interesse bitten wir Sie, auf einen einwandfreien Zustand Ihrer Ausrüstung zu achten, die Räder vor der Tour zu warten und auch zu Ihrer eigenen Sicherheit einen Fahrradhelm zu tragen. Bitte denken Sie auch an eine Reisekrankenversicherung!

Wenn Sie einen Ersatzakku für Ihr E-Bike mitführen, geben Sie diesen bitte unbedingt beim Busfahrer ab, der Akku darf nicht im Bus, nur im Anhänger, befördert werden. Die Pole des Ersatzakkus müssen mit Schutzkappen (Klebeband) versehen werden.

AbfahrtsortDatum / UhrzeitAufschläge
Bus
Rottenburg, Dieselstr. 12
Betriebshof Amberger
Samstag, 14.09.2019
06:15 Uhr
Karte 0,00 €
Ergoldsbach, Bahnhofstrasse
Bahnhof Ergoldsbach
Samstag, 14.09.2019
06:45 Uhr
Karte 0,00 €
Landshut, Bahnhofsplatz
Hauptbahnhof
Samstag, 14.09.2019
07:15 Uhr
Karte 0,00 €
Sa. 14.09.2019
Reisepreis Erwachsener40,00 €
Reisepreis Kind mit Rad bis 12 Jahre23,00 €
Reisepreis Kleinkind ohne Rad18,00 €
IM PREIS ENTHALTEN
Busfahrt im modernen Reisebus

Kleines Frühstück aus der Bordküche

Fahrradtransport im Bikeliner®

Infoblatt zur Tour